Anpaddeln des Kanuverbandes Rheinland

Am Sonntag, 03. April 2022 fand das Anpaddeln des Kanuverbandes Rheinland statt. Es ging auf den schönen Rhein und die teilnehmenden Vereine konnten den Einstieg frei wählen. Das Ziel war die kleine Rampe im Hafen von Brohl-Lützing. Auch die Kanuten unseres Vereins ließen es sich nicht nehmen, nach zweijährigem Corona bedingten Ausfall, am Anpaddeln teilzunehmen. Der Einstieg erfolgte im Koblenzer Stadtteil Neuendorf und dann ging es für Monika Keßler, Ruth und Jürgen Straub, Günter Kalter sowie Marion Bermel drei Stunden rheinabwärts zum Ziel nach Brohl. Das Wetter spielte auch mit und es blieb die ganze Fahrt über trocken, obwohl den Kanuten ein eisiger Wind ins Gesicht wehte. Aber Wassersport ist halt kein Zuckerschlecken. In Brohl angekommen, ging es zum dortigen Bootshaus, wo eine Stärkung in Form von Suppe, Kuchen und Getränken angeboten wurde. Unsere Kanuten waren sich einig, dass der Saisonstart eine gelungene Veranstaltung des Kanuverbandes Rheinland war.

Startvorbereitungen in Koblenz-Neuendorf
Auf geht`s nach Brohl-Lützing
Stärkung im Brohler Bootshaus
Komplikationen mit den Handschuhen
Günter in Aktion.
Edmund, der Präsident des KVR, im Plausch mit Monika.

Wanderfahrer wieder auf Tour

Drei Wanderfahrer sind Sonntag, 13.03.22, eine 39 Kilometer lange Strecke von Kamp-Bornhofen bis nach Neuwied, gepaddelt. Das Foto zeigt die NWV-ler beim Vorbereiten und Packen der Boote in Kamp-Bornhofen.

Dank Sonnenschein und guter Stimmung wurde recht zügig gepaddelt, eine längere Pause mit Picknick wurde am Sandstrand auf dem Niederwerth gemacht, danach ging es weiter ans heimische Bootshaus nach Neuwied.

Neue Regeln in der Deichwelle

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der neuesten Corona-Verordnung für Rheinland-Pfalz gilt ab morgen, 04.03.22 in der Deichwelle die 3 G – Regel. Außerdem entfällt die Testpflicht für Minderjährige und aus diesem Grund benötigen wir keinen Nachweis mehr über einen Schnelltest bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen aus der Deichwelle

Elke Full

Paddeltour von Winningen nach Neuwied

Mit den steigenden Temperaturen geht so langsam die Paddelsaison der Wanderfahrer beim Neuwieder Wassersportverein (NWV) wieder los. Bei sonnigem Wetter startete kürzlich eine kleine Gruppe zu einer Tour von Winningen nach Neuwied. Durch den etwas höheren Wasserstand hatte die Mosel, trotz der Staustufen, entsprechende Strömung, was dem Paddeln zu Gute und recht angenehm war. Dank der vorherigen Anfrage war das Schleusen an der Schifffahrtsschleuse in Metternich, ohne längere Wartezeit zu haben, kein Problem. Die Kanuten paddelten vorbei am Niederweth, durch die „rote Nehrung“, dem Rheinhafen in Bendorf, dem Schloß Engers und gelangten schließlich wieder an das heimische Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke. Der NWV sucht für seine Kanu-Wanderabteilung weiteren Nachwuchs. Auch ein unverbindliches Probetraining ist jederzeit möglich.

Kanuten auf Wandertour

Beim Kanuverband Rheinland ist die Saisoneröffnung immer mit einer gemeinsamen Wanderung der Mitgliedsvereine verbunden. Leider konnte diese in den beiden letzten Jahren Corona bedingt nicht stattfinden. Aber in diesem Jahr war es wieder soweit. Der Kanuclub Unkel lud am 06. März die Vereine aus dem Rheinland bei klarem Himmel und angenehmen Temperaturen zu einer Wanderstrecke ein. Mit dabei waren auch sieben Kanuten unseres Vereins. Der Start war am um 11 Uhr an der Laurentiushütte, oberhalb von Unkel. Von dort aus führte ein 3-stündiger Rundweg an der Raketenrampe Asberg vorbei, die 1944 zur Verteidigung der Remager Brücke gegen amerikanische Truppen diente. Von dort aus ging es an der Kapelle „Auge Gottes“, die an der Grenze zu NRW liegt. Wer wollte und genug Kondition hatte, konnte den über felsiges Gelände führenden Aufstieg zum Aussichtspunkt „Leyberg“ wagen. Von dort oben hatten die Teilnehmer eine tolle Sicht über das Rheintal. Hier wurde auch eine ausgiebige Rast gemacht. Zurück am Bootshaus des KC Unkel angekommen, klang der herrliche Tag bei Kaffee und Kuchen gemütlich aus.

Ausfall Schwimm- und Rehasporttraining

Das Hallenbad der Deichwelle Neuwied ist in den Winterferien sowie am Rosenmontag für die Vereine nicht zugänglich, siehe nachstehend.

Demzufolge fallen das Schwimmtraining als auch die Wassergymnastikkurse im Zeitraum 21.02. bis einschließlich 28.02.2022 aus.

Das Hallenbad in Neuwied-Feldkirchen ist vom 19.02. bis einschließlich 01.03.2022 geschlossen. Das Schwimmtraining und die Wassergymnastikkurse entfallen in dieser Zeit.

Weiterlesen

Rehasport Wasergymnastikkurse

Liebe Kursteilnehmer*innen,

am Dienstag, 04.01.2022 sowie Donnerstag, 06.01.2022 fallen die Rehasport Wassergymnastikkurse aus. Der Hintergrund ist, dass sich die Übungsleiterin, Sandra Zils, noch in Urlaub befindet und kein Ersatz zur Verfügung steht. Wir bitten um Beachtung!

Des Weiteren gilt in der Deichwelle die 2G Plus Regel. Das bedeutet, dass alle die Teilnehmer*innen, die noch nicht dreifach geimpft sind, einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorlegen müssen.

Weiterlesen

Weihnachtsgrüße

Unseren Mitgliedern, Kursteilnehmern und Freunden wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Übergang in das Jahr 2022. Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Das Jahr 2021 war für uns alle ein außergewöhnliches Jahr. Die Corona-Pandemie hat uns immer noch im Griff und bestimmt weiterhin unser gesellschaftliches als auch sportliches Leben.

Wollen wir hoffen, dass sich das bald wieder ändert.

In diesem Sinne bleibt gesund, laßt Euch impfen und beachtet die AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen.

Der Vorstand