Verschärfte Maßnahmen für Kinder und Jugendliche

Nachstehend eine Information unseres Schwimmtrainers, Rainer Saxler, zur Kenntnis. Wir bitten um strike Beachtung!

Sehr geehrte Eltern,
nach der aktuellen Corona Bekämpfungsverordnung vom 23.11.2021 müssen Kinder im Alter von 12-17 Jahren einen aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) Corona Negativ Test vorlegen, bevor sie eine Schwimmhalle betreten.
Bitte hieran denken, wenn Ihre Kinder am kommenden montags oder samstags zum Schwimmtraining kommen! Die jeweiligen Trainer der Schwimm-Vereine sind unter Androhung von Geldbußen dazu verpflichtet, die vorgelegten Testzertifikate zu überprüfen.
Machen Sie mit und bleiben Sie gesund !

Herzliche Grüße
Rainer Saxler, Schwimmtrainer

2-G Regel im Wiedtalbad Hausen

Hallo liebe Rehasportler*innen,

nachstehende Information der Verwaltungsleitung Wiedtalbad zur Kenntnis.

Hallo aus dem Wiedtalbad,

wir arbeiten ab dem 24.11.2021 mit der 28.Corona-Verordnung RLP.

Das heißt , alle Kinder ab 12 Jahre müssen einen Schnelltest hier vor Ort machen (dieser ist originalverpackt mitzubringen).

Oder eine Schnelltest-Bescheinigung von einer öffentlichen Teststelle nicht älter als 24 Std..

Für die Erwachsenen gilt die 2G -Regel.

Nichtimmunisierte Personen haben keinen Zutritt mehr zum Bad.

Wir sind gehalten, die Nachweise einzufordern und werden dies auch tun.

Wir bitten um Verständnis…..

Bleiben Sie gesund und genießen Sie trotz allem die Advent- und Weihnachtszeit.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Kurz

Verwaltung Wiedtalbad Hausen

Jahreshauptversammlung

Sehr harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) am Freitag, 08. Oktober 2021 im vereinseigenen Bootshaus an der Rheinbrücke. Der erste Vorsitzende, Reiner Bermel, begrüßte die erschienenen Mitglieder und erstattete ihnen den Rechenschaftsbericht der abgelaufenen vier Jahre. Er berichtete über die Gesamtsituation des Vereins und ging dabei insbesondere auf die vielfältigen Renovierungsarbeiten rund um das Vereinsheim. Der kommisarisch eingesetzte 1. Schatzmeister, Kristian Bermel, zeigt in seinem Bericht eine zufriedenstellende Kassenlage auf, appellierte aber gleichzeitig zur weiteren Sparsamkeit. Es folgten die Berichte der Sportwarte Volker Strohe (Kanurennsport), Monika Keßler (Kanuwandersport), Ruth Straub (Nordic Walking), Leo Niggemann (Jugend) und Rainer Saxler(Schwimmen). Nach der Aussprache folgte der Bericht der Kassenprüfer Bettina Dany und Andreas Faßbender. Die beiden bescheinigten dem Schatzmeisterin eine vorzügliche Kassenführung und stellten den Antrag zur Entlastung des Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde. Der Ehrenvorsitzende und Ehrenmitglied, Günter Schäfer, als gewählter Versammlungsleiter, dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und leitete die Neuwahlen ein. Alter und neuer 1. Vorsitzender sowie Pressewart für die nächsten drei Jahre bleibt Reiner Bermel aus dem Stadtteil Heimbach-Weis, der ohne Gegenstimme in seinem Ämtern bestätigt und in seine fünfte Amtsperiode geht. Im zur Seite stehen Jürgen Straub als 2. Vorsitzender, Kristian Bermel als 1. Schatzmeister, Marion Bermel als 2. Schatzmeisterin, Beate Manz als Schriftführerin, Theresa Faßbender als Jugendleiterin, Volker Strohe als Sportwart Kanu, Monika Keßler und Michael Bauer als Sportwarte Kanuwandern, Ruth Straub als Sportwartin Nordic-Walking, Christof Trueblood und Rainer Saxler als Sportwarte Schwimmen, Jürgen Strohe um Umwelt- und Gewässerwart, sowie Andreas Faßbender, Günter Schäfer und Uwe Dattko als Beisitzer. Zum Kassenprüfer wurden Bettina Dany sowie Thomas Claudy und zum Webmaster Kristian Bermel gewählt. Dem Ältestenrat gehören Hans Bröker und Bernd Faßbender an. Der neu gewählte Vorstand bedankte sich bei der Versammlung für das entgegen gebrachte Vertrauen und nach dem Schlusswort durch den 1. Vorsitzenden fand die Jahreshauptversammlung nach rund zwei Stunden ihr Ende.

Veranstaltungen auf der Kleinkunstbühne im November 2021

Travestie und Livemusik stehen im Monat November auf dem Programm der Kleinkunstbühne Kultur“Raum“ Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke. Auch in diesem Jahren werden die Travestiekünstler Ham & Egg im Kulturraum zu sehen sein und zwar am Freitag, 12. November mit ihrem neuen Programm „Aus Spaß verkleidet“.  Ham & Egg präsentieren mit einmal mehr noch nie dagewesene Kostüme gepaart mit herrlichen Sketchen und Conferencen. Eine Show mit viel Publikumsnähe und einer rührenden Mischung aus Selbstironie und Bescheidenheit, die auf Deutschlands Bühnen ihresgleichen sucht. Es wird ein großartiger Spaß, voller Kurzweil und es ist der Moment, in dem Mode und Humor eins werden. Ich freu‘ mich…! Für diese Veranstaltung gibt es nur noch einige wenige Restkarten. Die Show beginnt um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Weiter geht es am Samstag, 20. November mit einem Live Konzert der D.King`s Club Band.
Das Quintett aus der Region Koblenz um die amerikanische Sängerin Diane King zelebriert fulminant und virtuos eine exquisite Auswahl an Blues-, Soul- und Rock-Songs. Bekannte wie unbekanntere Songs von Tina Turner, Aretha Franklin, Joss Stone, Beth Hart/Joe Bonamassa uva. werden hautnah und in eigener Interpretation auf die Bühne gebracht. Ein intensives Konzerterlebnis mit Gänsehaut-Garantie! Denn das line up von „D. King´s Club Band“ steht für hochwertiges Musizieren. Diane King ist die Leadvocalistin, ihre Power und ihre fantastische Stimme muss man einfach live erleben! Neben ihr agiert kein geringerer als Chris Schmitt, der nicht zuletzt wegen seines unbeschreiblichen Feelings einer der besten Gitarristen der regionalen Szene ist. Dirk Loose am Bass und Torsten Garbe an Drums bilden eine eingespielte und sehr erfahrene Rhytmusgruppe, die der „Königin“ und ihrem virtuosen Solisten eine perfekte Plattform liefern. Daniel Kleiter an den Keyboards bereichert den „D. King´s Club Band“-Sound mit seinem authentisch-kraftvollen Vintage-Flair. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Ein weiteres Highlight steht am Samstag, 27. November an. Zu Gast ist die Musikgruppe „The Morrison Hotel“. Die 5-köpfige Band hat es sich zur Aufgabe gemacht, den spannungsgeladenen DOORS-Sound authentisch und in einer eindrucksvollen musikalischen Performance auf die Bühne zu bringen. Man erlebt mit „Morrison Hotel“ einen musikalischen Flashback mitten hinein in die wilde Flower-Power-Welt der späten sechziger Jahre. Klassiker wie „Light My Fire“, „Break On Through“, „Riders On The Storm“, „L.A. Woman“, „Roadhouse Blues“, „When The Music’s Over“ oder „The End“ werden umgesetzt. Aber auch weniger bekannte Songs der DOORS wie „Universal Mind“, „Ship Of Fools“, „My Eyes Have Seen You“ u.v.a gehören zum Repertoire. „The Morrison Hotel“ spielen nicht nur die DOORS live, sie performen die DOORS. Nicht zuletzt trägt die imposante Performance, als auch die Stimmfarbe des Frontmanns Erik Klingenberg mit dazu bei. Aber was wären die DOORS ohne Keyboards? In Ray Manzareks Spuren tritt Thomas Vogt mit dem originalen analogen Sound einer Gibson G-101, Vox Continental und einem Fender Rhodes Piano Bass. Vogt´s burlesker Stil verpasst dem gesamten Ouvré einen frischen Glanz, als wären DOORS gerade aus L.A. angereist. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Weitere Infos sowie Eintrittskarten gibt es auf der Homepage unter www.event-bootshaus.de

Seepferdchenkurs verschiebt sich

Der Beginn des Seepferdchenkurses, der für den 02.10.2021 vorgesehen
war, verschiebt sich auf Samstag, 30.10.2021 und findet von 13 bis 14
Uhr statt. Der Grund ist, dass wir in den Schulferien (11.-22.10.21) das
Hallenbad in Feldkirchen nicht nutzen dürfen. Mit der Verschiebung
wollen wir eine Unterbrechnung des Kurses vermeiden. Wir bitten um
Beachtung und hoffen auf das Verständnis der Eltern.

Abpaddeln der Kanuten

Bei bestem Spätsommerwetter fand am letzten Septemberwochenende der Saisonabschluss der Kanuten des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) statt. Start der Kanutour war in Vallendar. Von hier führte die Fahrt um die Insel Niederwerth, vorbei an Engers bis nach Neuwied zum heimischen Bootshaus. Es war ein Abpaddeln „light“, weil Coronabedingt keine Mitglieder, wie sonst üblich, zu der anschließenden Feier eingeladen wurden. Nach Ankunft am heimischen Bootshaus stärkten sich die Kanuten mit leckerem vom Grill  und ließen die abgelaufene Saison nochmals Revue passieren, bevor am frühen Abend die Veranstaltung beendet wurde. Der Jugendleiter, Leo Niggemann, dankte den Sportlern für das Verständnis zum Abpaddeln in abgespeckter Form und hegte die Hoffnung, dass im nächsten Jahr zum Anpaddeln wieder mehr Betrieb rund ums Bootshaus herrscht. Der Verein sucht verstärkt Nachwuchs, insbesondere für den Kanusport.

Schwimmen in Feldkirchen wieder möglich

Eine erfreuliche Nachricht hat uns erreicht. Ab sofort wird das Hallenbad in der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Neuwied Feldkirchen wieder für das Vereinsschwimmen geöffnet. Damit endet eine lange „Durststrecke“, weil seit Mitte März 2020 unsere Schwimmer und Wassergymnastikteilnehmer dort nicht mehr trainieren konnten.

Erfreulich ist aber auch, dass wir nun wieder Seepferdchenkurse anbieten können.

Und hier die Trainingszeiten:

Mitwochs von 20.00 bis 20.45 Uhr Rehasport Wassergymnastik

Mittwochs von 20.00 bis 21.00 Uhr Erwachsenenschwimmen

Freitags von 20.00 bis 20.45 Uhr Rehasport Wassergymnastik

Samstags von 12.00 bis 13.00 Uhr Anfänger und Fortgeschrittene

Samstags von 13.00 bis 13.45 Uhr Seepferdchengruppe

Alle Gruppen treffen sich ca. 10 Minuten vor Trainingsbeginn am Sportgebäude und gehen dann geschlossen in das Hallenbad. Maskenpflicht für Erwachsene!