Neuer Vorstand gewählt

Sehr harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) am Samstag, 25. März im vereinseigenen Bootshaus an der Rheinbrücke. Der erste Vorsitzende, Reiner Bermel, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und erstattete ihnen den Rechenschaftsbericht der abgelaufenen drei Jahre. Er berichtete über die Gesamtsituation des Vereins und ging dabei insbesondere auf die vielfältigen Renovierungsarbeiten rund um das Vereinsheim, die Einrichtung einer Kleinkunstbühne sowie auf das erweiterte Sportangebot Rehasport Wassergymnastik ein und erhielt dafür viel Beifall. Die 1. Schatzmeisterin, Ursula Brabender, zeigt in ihrem Bericht eine zufriedenstellende Kassenlage auf, appellierte aber gleichzeitig  zur weiteren Sparsamkeit. Nach 9-jähriger Vorstandsarbeit stand sie für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung und wurde vom ersten Vorsitzenden gebührend verabschiedet. Es folgten die Berichte der Sportwarte Volker Strohe (Kanurennsport), Michael Bauer (Kanuwandersport), Ruth Straub (Nordic Walking), Leo Niggemann (Jugend) und Reiner Bermel (stellvertretend für den Sportwart Schwimmen). Nach der Aussprache folgte der Bericht der Kassenprüfer Bettina Dany und Andreas Faßbender. Die beiden bescheinigten der Schatzmeisterin eine vorzügliche Kassenführung und stellten den Antrag zur Entlastung des Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde. Helmut Manz, als gewählter Versammlungsleiter, dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und leitete die Neuwahlen ein. Alter und neuer 1. Vorsitzender sowie Pressewart für die nächsten drei Jahre bleibt Reiner Bermel aus dem Stadtteil Heimbach-Weis, der ohne Gegenstimme in seinem Ämtern bestätigt und in seine vierte Amtsperiode geht. Im zur Seite stehen Jürgen Straub als 2. Vorsitzender, Babette Thomsen als 1. Schatzmeisterin, Marion Bermel als 2. Schatzmeisterin, Beate Manz als Schriftführerin, Leo Niggemann als Jugendleiter, Volker Strohe als Sportwart Kanu, Monika Keßler und Michael Bauer als Sportwarte Kanuwandern, Ruth Straub als Sportwartin Nordic-Walking, Christian Rosenbauer als Sportwart Schwimmen, Jürgen Strohe um Umwelt- und Gewässerwart, sowie Günter Schäfer und Uwe Dattko als Beisitzer. Zum Kassenprüfer wurden Bettina Dany sowie Andreas Faßbender und zum Webmaster Kristian Bermel gewählt. Dem Ältestenrat gehören Hans Bröker und Hans Strohe an. Der neu gewählte Vorstand bedankte sich bei der Versammlung für das entgegen gebrachte Vertrauen und nach dem Schlusswort durch den 1. Vorsitzenden fand die Jahreshauptversammlung nach rund zwei Stunden ihr Ende.

Vorstand

 

Kleinkunstbühne Bootshaus

Nachstehend das bisher feststehende Programm im Jahr 2017. Mehr Informationen gibt es unter http://www.event-bootshaus.de

31.03.         Puppenbühne
01.04.        Konzert 40 Jahre T. Garbe
29.04.       Blues Konzert
10./11.05. Puppenspieler
20.5.         Klaus Mäurer, Flamenco & more
27.5.         Disco Fox Abend
23.6.         Rock Konzert
16.9.         Beatles Cover Band
23.9.         Kölsche Abend
30.9.        Krimi Aufführung mit 3 Gang Menü
7.10.         Blues Konzert
21.10.       Ham&Egg
25.11.       Theatergruppe Niederraden mit der Stück „4 Kölsche in Bayern“
3.12.        Gitarrenduo  mit eigener Note, Frank u. Klaus Krumscheid

Voller Erfolg beim ersten Mit-Sing-Abend im Bootshaus

Unser Gastronom, Dirk Wittersheim, war vollkommen überrascht von der großen Resonanz beim ersten Mit-Sing-Abend im Bootshaus. Annährend 100 Personen fanden den Weg in den Saal und wurden fast 3 Stunden lang von den Musikern Jens Martienssen an der Gitarre und Willi Weber am Schlagzeug unterhalten. Ob auf Deutsch oder Englisch, die beiden Musiker boten beim „Karaoke-Abend“ ein breit gefächertes Repertoire der Rock- und Popgeschichte. Aber auch Schlager und Trinklieder wurden zum Besten gegeben. Die Veranstaltung war eine Hilfsaktion zu Gunsten HELFT UNS LEBEN, einer Initiative der Rhein-Zeitung.  Die aufgestellte Spendendose war am Ende gut gefüllt-und alle waren zufrieden. Aufgrund der großen Resonanz wird es bestimmt eine Fortsetzung geben.

mit sing abend

Mit-Sing-Abend im Bootshaus

Am Freitag, 17. März um 20 Uhr gibt es im Bootshaus einen großen Mit-Sing-Abend und das bei freiem Eintritt. Wer möchte, kann eine „kleine“ Spende für Helft uns Leben, einer Initiative der Rhein-Zeitung, in die Spendendose werfen. Jens Martienssen aus dem Neuwieder Stadtteil Feldkirchen bietet diesen Abend an. Aus einem großen Repertoire wird er mit seiner Gitarre bekannte Lieder spielen, deren Texte mit einem Beamer an „die Wand geworfen“ werden und die ein jeder mitsingen kann. Mit Sicherheit ist für jeden Geschmack etwas dabei und ein unterhaltsamer Abend wird garantiert. Also dann, auf ins Bootshaus!

mitsingabend-001

Einladung zum Anpaddeln 2017

Liebe Sportler,

liebe Eltern, Freunde und Gönner,

auch in diesem Jahr möchten wir Euch zum traditionellen Anpaddeln der Kanuabteilung am Samstag, den 01. April 2017 einladen.

Treffen ist für alle Paddler um 12:30 Uhr am Bootshaus.

Alle anderen treffen sich dort ab 15:00 Uhr zum gemeinsamen Kaffeetrinken.

Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen, denn diese werden zu Gunsten der Jugendkasse verkauft.
Am Abend wird es frisch zubereitete Bratkartoffeln mit Gegrilltem und Salat geben.
Salatspenden werden dankend angenommen und das Geschirr sowie Besteck bitten wir Euch von zu Hause mitzubringen.

Die Anmeldung kann bis Samstag, den 25. März, gegen Vorkasse bei Volker Strohe, Marion Bermel, Jürgen Straub oder mir erfolgen.

Mit sportlichen Grüßen

Leo Niggemann

 

Download PDF Einladung:
Zur Einladung

Kleinkunstbühne eröffnet Programm 2017

Die Kleinkunstbühne im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke startet im Monat März mit zwei Veranstaltungen in das Programmjahr 2017. Zunächst ist am Freitag, 17. März um 20 Uhr eine große Mitsingparty angesagt. Jens Martienssen aus dem Neuwieder Stadtteil Feldkirchen bietet einen „Sing Along Evening“ an. Die Idee wurde von ihm in England, wo er vor 30 Jahren studierte, geboren. Einmal im Monat hat er in dem College die Mit-Sing-Abende mit großem Erfolg angeboten, die er nun in seiner Heimat wieder aufleben lassen möchte. Aus einem großen Repertoire wird er mit seiner Gitarre bekannte Lieder spielen, deren Texte mit einem Beamer an „die Wand geworfen“ werden und die ein jeder mitsingen kann. Mit Sicherheit ist für jeden Geschmack etwas dabei und ein unterhaltsamer Abend wird garantiert. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine freiwillige Spende zu Gunsten „Helft uns Leben“, einer Initiative der Rhein-Zeitung, gebeten.
Eine Woche später, am Freitag, 24. März um 20 Uhr gastiert der Koblenzer Comedian, Rainer Zufall, bereits zum fünften Mal im Bootshaus an der Rheinbrücke und präsentiert mit Partnerin Ulla sein neuestes Programm „Schluss mit Lusdisch“. Die Verwandlung vom prolligen Freizeit-Comedian zum gefragten lokalen Künstler ist dem Koblenzer „Hejel“ mittlerweile perfekt gelungen. Die neue Show verspricht wieder allerhand Lustiges rund um den „Batscheler für Arme“. Der Einlass ist um 19 Uhr und der Eintritt kostet 12 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse incl. einem Gläschen Sekt. Kartenvorbestellungen unter 02631/4619947 oder 01724508632.
martiessenzufall