Die Sänger vom stillen Don auf unserer Kleinkunstbühne

Premiere im Bootshaus des Neuwieder Wassersportvereins an der Rheinbrücke. Zum ersten Mal gastiert auf der Kleinkunstbühne ein russischer Chor. Es handelt sich um den Spitzenchor „Lik – Die Sänger vom stillen Don“ aus Rostov, eine der größten Städte im europäischen Teil der Russischen Förderation. Der Chor, der sich aus Lehrenden und Studierenden des Rostower Rachmaninov Konservatoriums zusammensetzt,  präsentiert sich mit weltlicher und geistlicher Musik russischer und ausländischer Komponisten, russischen Volks- und Donkosakenliedern sowie Advents- und Weihnachtsliedern. Die Sänger vom stillen Don wurden mehrfach Preisträger bei nationalen und internationalen Festivals und Wettbewerben. Der Chor verfügt über hervorragende Solostimmen, wie Larissa Terentjewav, die mit ihrem innig gesungenen „Ave Maria“ die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert, genauso aber mit ihrer Overtüre aus Carmina Burana, die bei den Zuschauern im wahrsten Sinne des Wortes „Gänsehaut“ auslöst und einfach nur fasziniert. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 24. November um 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr, im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke, Rheinstr. 80, statt. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 10,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro und an der Abendkasse 12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro. Kartenreservierungen sind ab sofort telefonisch unter 02631/4619947 und 01724508632 sowie per Mail unter www.event-bootshaus.de/live-events.htm möglich.

lik-chor-002

Kommentar verfassen