Kanuten boten Geleitschutz

Zum Leutesdorfer Weinpicknick „Tafeln am Strom“ begleiteten unsere Kanuten eine Gruppe von Neuwieder Schwimmern. Pünktlich um 14.30 Uhr stiegen sie am Neuwieder Schloßpark in den Rhein und kamen gut eine Stunde später in Leutesdorf an. Geleitschutz boten unsere Kanuten, die aber mit der Gruppe keine Probleme hatten. Der Streckenabschnitt am Andernacher Hafen ist durch die Querströmung immer ein „Brennpunkt“ und wenn dann noch Sturm aufkommt, mit Vorsicht zu genießen, so der Abteilungsleiter des NWV, Volker Strohe. Es lief aber alles diszipliniert ab und die Schwimmer brachten auch eine gewisse Erfahrung mit, so dass alle Sportler gesund und munter den Rhein in Leutesdorf wieder verließen. Nach der sportlichen Anstrengung verbrachten die Schwimmer und Kanuten noch schöne Stunden beim „Tafeln am Strom“ in der Rheinpromenade und ließen es sich verdientermaßen gut gehen.

Kommentar verfassen