Kleinkunstbühne pausiert

Die Kleinkunstbühne im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke legt mit ihrem Programm eine Sommerpause ein. Wie der 1. Vorsitzende des Neuwieder Wassersportvereins (NWV), Reiner Bermel mitteilt, wird die Zeit für umfangreiche Renovierungsarbeiten in der Gaststätte sowie im Saal genutzt. Eröffnet wird das Programm für das 2. Halbjahr 2017 am Samstag, 16. September mit der Beatles-Coverband Rubbersoul aus Wermelskirchen, die als eine der besten ihres Faches gilt. Eine Woche später heißt es Kölsch, Alt oder Pils mit dem rheinischen Jung, Joop van de Dussel sowie Oliver Hoff, dass ultimative Millowitsch-Double aus Köln. Weiter geht es am 30. September mit einem Krimi-Dinner der Theatergruppe „Die Findlinge“ inklusive einem 3-Gang-Menü. Am 07. Oktober kommen die Blues Freunde auf ihre Kosten und am 14. Oktober gibt es einen Disco-Fox Abend. Zum wiederholten Male stehen am 21. Oktober Ham & Egg auf der Bühne und am 03. November gibt es ein Konzert mit der Band „Phase 3“. Die Theatergruppe Niederraden führt am 25. November das Stück 4 Kölsche in Bayern auf und am 03. Dezember heißt es „Wieder ist Dezember“ mit dem Gitarrenduo Krumscheid aus Heimbach-Weis. Kai Kramosta tritt mit seinem Comedyprogramm „Es Weihnachtet schwer“ am 16. Dezember auf und den Jahresabschluss bildet am 22. Dezember eine X-Mas Special Veranstaltung und zwar das Eric Clapton Tribute Konzert.
Der Veranstalter, Dirk Wittersheim, sowie der 1. Vorsitzende des NWV, Reiner Bermel, haben ein Augenmerk auf ein ausgewogenes Programm für jung und alt gelegt und hoffen auf eine gute Resonanz bei den Veranstaltungen.

Kommentar verfassen