Mayhan-Project begeisterte die Zuschauer im Bootshaus

Fantastische Gitarrenklänge und ein überragender Tablasspieler erlebten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Freitag in unserem Bootshaus. Das Mayhan-Project von Habib Yussof begreift sich als Brücke zwischen den Kulturen. In unterschiedlichen Formationen und Konstellationen eröffnen sie sich immer wieder neuen neuen Dimensionen und sie haben eine ganz eigene Musikwelt. Bei dem Konzert im Bootshaus spielten zum ersten Mal drei Gitarristen und ein Tablasspieler zusammen. An den Gitarren waren Habib Yussof, Stefan „Anaka“ Löschner und Hans Köppen zu hören und zu sehen und der Tablasspieler Yama Karim vervollständigte das Quartett. Diese Formation gilt in der Musikszene als professionell und kompositorisch einmalig. Das rund zweistündige Programm begeisterte die Zuschauer und erst nach mehreren Zugaben durften die Musiker die Kleinstkunstbühne verlassen. Wer die Veranstaltung nicht miterlebte, hat etwas einmaliges verpasst, so der 1. Vorsitzende des Neuwieder Wassersportvereins, Reiner Bermel, der auf ein zweites Konzert im Herbst 2015 hofft.
Bild Mayhan Bild Mayhan 1

Kommentar verfassen