Bootshausbau vor 90 Jahren

Im Jahr 1925, also vor genau 90 Jahren, begannen die Gründungsväter des Arbeiterwassersportvereins Neuwied, heute Neuwieder Wassersportverein, mit dem Bau des Bootshauses am Standort des Wilhelmplatzes, der heutigen Goethe-Anlagen. Unter schwierigsten Bedingungen und in mühevoller Arbeit erbauten die Vereinsgründer ihr Vereinsheim, dass den Kanuten noch heute als Sport- und Versammlungsstätte in der Rheinstraße 80 (direkt an der Rheinbrücke) dient. Der jetzige Vorstand unter Führung des 1. Vorsitzenden, Reiner Bermel, sowie der Ehrenvorsitzende, Günter Schäfer, sehen es als eine Verpflichtung an, dass Haus instand zu halten, um es der nachfolgenden Generation zu übergeben.005

Kommentar verfassen