Herrentour auf dem Rhein

Einmal im Jahr bietet die Kanuabteilung des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) eine mehrtägige „Herrentour“ an. Aber in diesem Jahr, wo durch „Corona“ alles anders ist, wurde die Fahrt auf einen Tag reduziert. Die Paddeltour führte in Einer- und Zweierkajaks sowie einem Canadier über 26 Flußkilometer von Braubach am Rhein zum heimischen Bootshaus nach Neuwied. Nachdem die Boote geladen waren, ging die Fahrt zum Ausgangspunkt nach Braubach, wo die Boote zu Wasser geladen wurden. Es ist immer wieder schön, den Rhein zu paddeln und die Landschaft auf sich einwirken zu lassen, so die Teilnehmer übereinstimmend. An diesem Tag hat aber auch wettermäßig alles gepasst, ergänzt der Neuling im Team, Tobias Kalter. Die Mittagspause verbrachten die NWV-Kanuten auf den Maximilians Brauwiesen in Lahnstein, wo man sich für die weitere Tour stärkte. Wieder in Neuwied angekommen galt der Dank dem Wanderwart, Michael Bauer, für die gute Organisation der Herrentour. Der gemeinschaftliche Abschluss fand auf der herrlichen Freiterrasse im vereinseigenen Bootshaus an der Rheinbrücke statt, wo die schöne Tour nochmals Revue passiert wurde. Wir legen in unserem Verein viel Wert auf das Zusammengehörigkeitsgefühl, so der 1. Vorsitzende Reiner Bermel abschließend.

Die NWV-Herren v.l.n.r. Wanderwart Michael Bauer, Rolf Kohl, Klaus Rämer, Jürgen Straub, Tobias Kalter, Sven Schneider, Eric Paffhausen, Andreas Faßbender, Jens Hähr, Clemens Leutner, Timo Straub und Reiner Bermel

Neues von der Deichwelle

Nachstehende Information der Deichwelle zur Kenntnis.

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir das Freibad zum 13.09.2020 schließen werden. Somit ist dann leider kein Vereinsschwimmen draußen mehr möglich.

Einen konkreten Termin für eine Wiedereröffnung oder ein abschließendes Nutzungskonzept für das Hallenbad gibt es bisher noch nicht. Damit wollen wir uns in der laufenden Woche intensiv beschäftigen.

Sobald wir Ihnen hierzu nähere Informationen nennen können, können wir gerne zur Vorbereitung auch einen gemeinsamen Gesprächstermin vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

Svenja Kurz

Verwaltungsleitung

Bild1 (2)

Kanu-Anfängerkurs neigt sich dem Ende zu

Neben dem Kanurennsport wird in unserem Verein auch das Kanuwandern gefördert. Der Kanuwander- oder freizeitsport erfreut sich großer Beliebtheit, denn die Sportart kann bis in das hohe Alter ausgeübt werden. So finden jedes Jahr Kanu-Anfängerkurse statt. An den Übungsabenden wird neben der richtigen Paddeltechnik auch das Verhalten in den verschiedenen Bootstypen geschult. Der jetzige Kurs neigt sich langsam dem Ende entgegen und die Anfänger sind hellauf begeistert und möchten den Sport gerne weiter ausüben, so die Übungsleiterin Marion Bermel. Dazu haben sie in unserem Verein ausreichend Gelegenheit, denn zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, gehen die Freizeitkanuten auf das Wasser, ergänzt der verantwortliche Übungsleiter Volker Strohe. Darüber hinaus werden das ganze Jahr über diverse ein-oder mehrtägige Fahrten im In- und Ausland von den Trainern Monika Keßler und Michael Bauer organisiert. Interessierte am Kanuwandersport können gerne an einem unverbindlichen Training teilnehmen. Treffpunkt ist dienstags und donnerstags um 17.45 Uhr am Bootshaus in der Rheinstr. 80 (direkt an der Rheinbrücke).

Wassergymnastik weiterhin nicht möglich!

Alle Rehasport-Wassergymnastikkurse sind weiterhin ausgesetzt. Sobald die Badbetreiber, Deichwelle Neuwied, Landesblindenschule Feldkirchen sowie Wiedtalbad Hausen ihre Hallenbäder öffnen, beziehungsweise für Kurse wieder freigeben, ergeht eine Information an unsere Teilnehmer*innen.

Seit Mitte März ruht der komplette Betrieb und wir wären froh, wenn es bald wieder los gehen würde.

Wir bitten weiterhin um Geduld!

Automatische Verlängerung der Rehasport-Rezepte

Der Behindertensportverband Rheinland-Pfalz teilte uns bezüglich der Verlängerung der ärztlichen Rezepte folgendes mit:

1.    Vor dem 16.03.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56: Bei Verordnungen Muster 56, die vor dem 16.03.2020 bewilligt wurden und am 16.03.2020 noch gültig waren, wird die Anspruchsdauer automatisch um sechs Monate verlängert.
2.    Im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.07.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56: Bei Verordnungen Muster 56, die im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.07.2020 bewilligt wurden, wird die Anspruchsdauer automatisch um sechs Monate verlängert.
3.    Nach dem 31.07.2020 bewilligte Verordnungen Muster 56: Für nach dem 31.07.2020 bewilligte Verordnungen gilt die von der Krankenkasse bewilligte Anspruchsdauer.

Einladung zur Herrentour

Hallo NWVler,

die diesjährige Herrentour wird, wegen Corona, als Tagestour stattfinden. Michael schlägt als Termin den Samstag, 29.08.20 vor. Es ist beabsichtigt, den Rhein zu paddeln Die genaue Strecke wird noch festgelegt und endet an unserem Bootshaus. Im Anschluss gibt es bei unserem Wirt ein Schnitzelessen, dass aus dem Wanderetat bezahlt wird. Das eine oder andere Getränk wird auch noch drin sein. Dann können wir uns überlegen, ob wir um 20 Uhr die Comedyveranstaltung mit Jacqueline Feldmann auf unserer Kleinkunstbühne besuchen. Wäre ein schöner Abschluss. Alle, die an der Tour teilnehmen möchten, geben mir bitte eine kurze Rückmeldung bis zum 15.08.20. Weitere Infos folgen nach dem 15.08.

Michael & Reiner

Frauenpower auf der Lahn

Einmal im Jahr bietet die Kanu-Wandersportabteilung des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) eine Frauen-Paddeltour an. In diesem Jahr unternahmen die Kanutinnen Marion Bermel, Bettina Dany, Olga Kasper, Beate Manz, Margret Senn, Claudia Steines und Ruth Straub eine Paddeltour auf der Lahn. Normalerweise findet die Veranstaltung über 2-3 Tage statt aber „Corona“ bedingt entschieden sich die Damen in diesem Jahr vernünftiger Weise für eine Tagestour. Die Paddelstrecke führte über knapp 20 km in Einer- und Zweierkajaks von Laurenburg (Einstieg) lahnabwärts nach Dausenau (Ausstieg). Bei herrlichem Wetter, es gab einen Sonnen-Wolkenmix, legten die Sportlerinnen kurz vor der Schleuse Hollerich eine Pause ein, um sich für die Weiterfahrt zu stärken. Das war auch gut so, weil sie anschließend feststellen mussten, das die Schleusentechnik defekt war und sie somit gezwungen waren, die Boote um die Schleuse herum zu tragen. Nach getaner Arbeit wurden die Boote wieder zu Wasser gelassen und sie genossen bei der Weiterfahrt die herrliche Lahnlandschaft inmitten wunderschöner Natur. Nach einem anstrengenden Tag fand auf dem Campingplatz Dausenau ein gemeinsames Abendessen statt und die NWV-lerinnen ließen den schönen Tag nochmals Revue passieren. Anschließend stand die Rückreise an das heimische Bootshaus nach Neuwied an der Rheinbrücke an und die Sportlerinnen freuen sich schon heute, auf eine vielleicht mehrtägige, Frauentour im Jahr 2021.

Kurz nach dem Einstieg in Laurenburg
Selfie während der Fahrt
Verdiente (?) Pause vor der Schleuse Hollerich
Schöne Bilderzusammstellung von Margret

Schwimmtraining im Freibad der Deichwelle wieder möglich

Das Freibad der Deichwelle steht den Vereinen täglich ab 19.00 Uhr wieder als Trainingsstätte zur Verfügung.

Unsere Schwimmzeiten sind dienstags von 19.00 bis 20.00 Uhr und von 20.00 bis 21.00 Uhr sowie donnerstags von 19.00 bis 20.00 Uhr.

Die beiden Trainer, Rainer Saxler und Christof Trueblood, bilden verschiedene Gruppen, je nach Alter, und unterrichten die Eltern, wann ihre Kinder Training haben.

Folgende Regeln sind einzuhalten:
Am Eingang wird jede Trainingsgruppe mit einzelnen Namen erfasst, die Liste der Trainingsgruppen sollte noch abends oder am Morgen danach an info@deichwelle.de gesendet werden.
Einlass für die Trainingsgruppe 19:00 – 20:00 Uhr ist um 19:00 Uhr.
Einlass für die Trainingsgruppe 20:00 – 21:00 Uhr ist um 19:30 Uhr (geht nicht anders.)
Die Umkleidekabinen sind geöffnet.
Die Toiletten sind geöffnet.

Die Duschen sind geschlossen.
Von unserem Verein werden die oberen Bahnen 5 + 6 genutzt, diese liegen näher am Sprungbecken und am Nichtschwimmerbecken.
Sprungbecken und Nichtschwimmerbecken können dann auch gleichzeitig genutzt werden, springen und Rutschen ist allerdings nicht erlaubt.
Für die Ablage der Badetaschen und Handtücher kann von uns die große Steintreppe genutzt werden, die unmittelbar an Bahn 6 liegt.