Kanuten starteten bei Mainzer Kanuregatta

In der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt Mainz bestritten unsere Kanuten ihren zweiten Wettbewerb in der noch relativ jungen Saison. Die 41. Große Mainzer Kanuregatta, die im Mombacher Industriehafen stattfand, wurde von 363 Sportler aus 29 Vereinen besucht und die zahlreichen Zuschauer an der Regattastrecke erlebten zwei Tage lang spannende und vor allem faire Wettkämpfe. In Mainz sind wir gern gesehene Gäste, weil Michael Bauer und Jürgen Straub sich als Wettkampfrichter zur Verfügung stellen und Reiner Bermel als Regattasprecher im Einsatz ist. Julia Bialek und Sabrina Strohe, die in der Damen Junioren-Klasse starten, konnten sich im Einerkajak über die 500m Kurzstrecke über die Vorläufe für den Endlauf qualifizieren und belegten dort den siebten und achten Platz. Auch über die 200m Sprintstrecke erreichte Julia Bialek den Endlauf und paddelte als achte durch das Ziel. Zweimal Platz vier belegten Sabrina und Julia im Zweierkajak über die 500m und 200m und verpassten nur knapp die Bronzemedaillen. Die Schüler A-Kanutin Melissa Schmitz platzierte sich im Einerkajak über 500m auf den sechsten Vorlaufplatz und verfehlte den Endlauf. Am 28./29. Mai findet in Lampertheim die nächste Regatta statt.

Übrigens, der NWV sucht für seine Kanurennsportmannschaft weiteren Nachwuchs und bietet für interessierte Kinder und Jugendliche kostenlose Schnupperkurse an, die am Montag, 05. und 12. Juli sowie am 16.08. und 23.08. um 17.30 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist um 17.15 Uhr am vereinseigenen Bootshaus in der Rheinstr. 80 (direkt an der Rheinbrücke). Weitere Infos erteilt der Rennsportwart Volker Strohe (Tel. 01711788005) und sind auf der Vereinshomepage (www.nwv-neuwied.de) abrufbar.mainz

Mainz IMainz

Kommentar verfassen