Matthias Kinzer wurde zweifacher Deutscher Meister

Was für ein erfolgreiches Wochenende am 13. und 14. August für unseren Kanuten Matthias Kinzer. Er war kürzlich bei den Deutschen Drachenbootmeisterschaften, die auf der Olympiastrecke von 1936 in Berlin-Grünau ausgetragen und von 55 Mannschaften besucht wurde, am Start und kehrte als zweifacher Deutscher Meister nach Neuwied zurück. Matthias wurde im Vorfeld für das Mannschaftsboot der Thunder Dragons aus Bad Säckingen angefordert und bei den Rennen über 500m und 2000m eingesetzt. Über die beiden Strecken wollte die Crew den Titel aus dem Vorjahr verteidigen, was schließlich auch eindrucksvoll gelang. Über die 500m Kurzstrecke gab es mit gepaddelten 1.55,94 min. einen sogenannten Start-Ziel-Sieg und das Boot passierte mit einer halbe Bootslänge Vorsprung vor den Neckardrachen die Ziellinie. Platz drei ging an die Wannsea Dragons aus Berlin. Über die 2000m Langstrecke erfolgt der Start versetzt in 10 Sekunden Abständen und im Ziel wurde die absolvierte Zeit gewertet. Auf der Strecke bewiesen sie ihre Klasse, überholten das vor ihnen gestartete Berliner Boot und wurden überlegener Sieger mit einer Zeit von 8.15,43 min. Der Zweitplatzierte, die Neckardrachen, benötigten für die Strecke 8.20,82 min. Matthias und seine Mannschaft waren überglücklich und stolz zugleich, dass sie in einer solchen Dominanz ihre Vorjahrestitel verteidigen konnten. Wieder in Neuwied angekommen, erhielt er Glückwünsche vom 1. Vorsitzenden des NWV, Reiner Bermel, der sich erfreut darüber zeigte, einen solchen erfolgreichen Kanuten in seinen Reihen zu haben.
Matthias Kinzer

Matthias Kinzer.jpg

Kommentar verfassen